Schulsozialarbeit

    Musik trifft Kunst

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Schulsozialarbeit an der Hugo-Buderus-Schule

Ziele der Schulsozialarbeit: Kompetenzen für das Leben - Kompetenzen für das Mitgestalten einer zukunftsfähigen Gesellschaft

Die Hugo-Buderus-Schule ist eine zweizügige Grundschule, in deren Schulprogramm das Kollegium für die pädagogische Arbeit ein gleichberechtigtes Nebeneinander von schulischem Lernen und dem Erwerb persönlicher und sozialer Kompetenzen festgeschrieben hat. Seit einigen Jahren ist deshalb auch Schulsozialarbeit ein Baustein dieses Konzepts.

Richtungsweisend für diese Arbeit ist, Kinder in ihrer Persönlichkeitsentwicklung präventiv zu unterstützen und gemeinsam mit SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen, Schule als einen positiven Lebensraum zu gestalten. Die Stärkung persönlicher und sozialer Kompetenz und die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen, wie Verantwortungsbewusstsein, Toleranz, Hilfsbereitschaft und Konfliktfähigkeit, sind für alle Kinder, in Gegenwart und Zukunft von umfasssender Bedeutung. Persönlichkeitskompetenz verbessert die Zukunftschancen von Kindern, ermöglicht positive Lebenserfahrungen in der Gleichaltrigengruppe und ist ein Baustein für spätere Erfolge im beruflichen und privaten Leben.

Ziel der Arbeit ist, Kinder durch eine umfassende Bildung auf dem Weg zum kompetenten, aktiven Mitgestalten einer zukunftsfähigen Gesellschaft zu unterstützen.

 

 

Seit Februar 2017 ist Frau Cindy Kaltenschnee (Sozialpädagogin B.A.) für die Schulsozialarbeit an der HBS zuständig.

Das Angebot der Schulsozialarbeit ist sowohl auf die Lebenswelt der Kinder, als auch themenorientiert und präventiv abgestimmt.
Die Themenfelder "Umgang mit Konflikt und Gewalt", "Interkulturelle Kompetenz" und "Demokratie lernen" werden gemeinsam mit den Kindern und verschiedenen Methoden erarbeitet. Angesprochen sind alle Kinder der Jahrgangsstufen eins bis vier.


Das Ziel der Arbeit ist:

  • eine umfassende Förderung der Persönlichkeit der Kinder (Kooperations-, Kontakt-, Empathie-, Beziehungs- u. Kommunikationsfähigkeit entwickeln und stärken),
  • die Stärkung der sozialen Kompetenzen durch soziales Lernen in der Klasse,
  • die Stärkung des Selbstbewusstseins und des Selbstwertgefühls, Entwicklung von Handlungsalternativen im täglichen Leben,
  • Umgang und Wertschätzung anderer Kulturen.

 

 

Schulfest 2012

 

  

 

 

     Informationsstand der Schulsozialarbeit

 

 

Teamtraining im Klassenverband

 Schulsozialarbeit praktisch