Krankmeldung

    Musik trifft Kunst

 

 

 

 

 

 

 

 

Bitte informieren Sie vor Schulbeginn die Schule über das Fernbleiben Ihres Kindes vom Unterricht, indem Sie im Sekretariat anrufen. Sollte das Sekretariat nicht besetzt sein, sprechen Sie Ihre Nachricht auf den Anrufbeantworter. Sollte es sich um eine länger andauernde Fehlzeit handeln, setzen Sie sich bitte mit dem/der Klassenlehrer/in in Verbindung. Geben Sie Ihrem Kind nach seiner Genesung bitte eine schriftliche Entschuldigung mit. Sie können ein von uns zur Verfügung gestelltes Formular hier herunterladen (PDF-Download).

 RECHTSVORSCHRIFTEN

Allgemeine Bestimmungen

§2

Verhinderung und Erkrankung

(1) Versäumt eine Schülerin oder ein Schüler den Schulbesuch, haben die Eltern, im Falle der Volljährigkeit die Schülerin oder der Schüler selbst, unverzüglich der Schule den Grund mitzuteilen. Die Schulkonferenz soll festlegen, wann spätestens und in welcher Form die Mitteilung erfolgen soll, und dass eine schriftliche Entschuldigung vorgelegt oder nachgereicht werden muss. Die Klassenlehrerin oder der Klassenlehrer entscheidet im pflichtgemäßen Ermessen, ob der angegebene Grund anerkannt werden kann.

(2) In begründeten Einzelfällen kann die Schule auf Beschluss der Klassenkonferenz nach vorheriger Ankündigung verlangen, dass eine Erkrankung durch Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung nachzuweisen ist. Die Kosten haben die Eltern oder die volljährige Schülerin oder der volljährige Schüler zu tragen. In besonders begründeten Einzelfällen kann auch die Vorlage eines amtsärztlichen Attests verlangt werden.

(3) Die Grundschulen sollen bei nicht bekannten Gründen des Fernbleibens unmittelbar nach Unterrichtsbeginn die Eltern von der Abwesenheit in Kenntnis setzen, damit diese gegebenenfalls weitere Maßnahmen ergreifen können. Sind die Eltern nicht zu erreichen, muss die Schule in Abwägung des Einzelfalles entscheiden, ob es zum Schutz des Kindes notwendig erscheint, die örtlich zuständige Polizeidienststelle zu informieren. In den Bildungsgängen der Mittelstufe ist entsprechend zu verfahren.

(aus: Verordnung zur Gestaltung des Schulverhältnisses)